M-KATE

Wer sich den absoluten Luxus leisten kann und will, der klopft bei den grossen Flugzeugherstellern wie Airbus und Boeing an und kauft sich eine Linienmaschine, welche er sich danach nach seinen persönlichen Wünschen mit Schlafzimmer, Kino oder Esszimmer ausbauen lässt.

So auch ein russischer Oligarch, welcher vor kurzem für einige Zeit in der Schweiz weilte. 

 

Als sogenannter Airbus Corporate Jetliner wird der normalerweise für bis zu 160 Passagiere ausgelegte A319 mit Zusatztanks ausgestattet, so dass eine Reichweite von bis zu 12'000km möglich ist.

 

Airbus ACJ319, M-KATE, Sophair Ltd 

Airbus, ACJ319, a319 dmitry rybolovlev, sophair, m-kate, bern, lszb, brn, berne
Der ACJ319 bei der Landung in Bern.
Airbus, ACJ319, a319 dmitry rybolovlev, sophair, m-kate, bern, lszb, brn, berne, eurocopter, G-scor, ec155
Passend dazu wartete der gleich bemalte Eurocopter EC155 für den Weitertransport der Passagiere.
Airbus, ACJ319, a319 dmitry rybolovlev, sophair, m-kate, bern, lszb, brn, berne, deicing
Aufgrund der kalten Temperaturen war vor dem Start eine Enteisung der Flügel nötig.
Airbus, ACJ319, a319 dmitry rybolovlev, sophair, m-kate, bern, lszb, brn, berne
Airbus, ACJ319, a319 dmitry rybolovlev, sophair, m-kate, bern, lszb, brn, berne
Airbus, ACJ319, a319 dmitry rybolovlev, sophair, m-kate, bern, lszb, brn, berne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0